strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp12392820_MJS6UVVING/www/wm2014/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 24.

Ghana

Mannschaftsinfos

The Black Stars

Spitzname der Mannschaft: „The Black Stars“ (= Die schwarzen Sterne). Der Name bezieht sich auf die Nationalflagge der Ghanaer in deren Mitte der schwarze Stern zu finden ist.

Länderinfos

von: www.hanisauLand.de

Das westafrikanische Ghana hat etwa 24 Millionen Einwohner, fast zwei Millionen leben in der Hauptstadt Accra. Die Amtssprache ist Englisch, denn bis 1957 war das Land eine britische Kolonie. Da die im Land gesprochen Sprachen sehr verschieden sind, hat man Englisch als offizielle Regierungssprache beibehalten. 

Vielvölkerstaat mit reicher Vergangenheit

Im Land gibt es über hundert verschiedene Ethnien oder Volksgruppen. Früher war seine Küstenregion auch als Goldküste bekannt. Das mächtige Volk der Aschanti verwendete Gold zum Beispiel für Schmuck und Amulette. Bis ins 19. Jahrhundert haben europäische Menschenhändler Einwohner von Ghana als Sklaven verkauft. Gegen Ende des 19.Jahrhunderts wurde der Sklavenhandel endlich verboten. Gold findet man noch immer im Land, es wird in großen Minen gewonnen. Ein anders wichtiges Exportgut ist u.a. Kakao.

Kleider machen Leute

Ghana ist ein tropisches Land, die meiste Zeit über ist es heiß und dazu hat es im Süden, an der Küste, eine hohe Luftfeuchtigkeit. Die Menschen in Ghana lieben es, sich bunt zu kleiden und an der Kleidung kann ein Einheimischer oft erkennen, welcher Volksgruppe der/die Träger/in angehört. Berühmt sind auch die Marktfrauen in den Küstenstätten, die den lokalen Handel fest in ihrer Hand haben.

Ghanas Fußballer sind international gefürchtete Gegner

Die ghanaische Fußballmannschaft wird auch  „The Black Stars“ genannt, nach dem fünfzackigen schwarzen Stern in der Landesflagge. Die Mannschaft war in der Vergangenheit sehr erfolgreich, wurde vier Mal Afrikameister und nahm 2006 zum ersten Mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teil. Damals schaffte sie es bis ins  Achtelfinale. 2008 wurde der Afrika-Cup in Ghana ausgetragen, dabei erreichte Ghanas Fußballteam Platz drei. Der deutsche Nationalspieler Jerome Boateng hat ghanaische Wurzeln, sein Vater kommt aus Ghana. Jeromes Bruder Kevin Prince spielt in der ghanaischen Nationalmannschaft. Vielleicht kommt es bei der WM zu einer Begegnung der Brüder auf dem Fußballfeld! Das dritte Spiel der deutschen Mannschaft in der Vorrunde der WM 2010 findet gegen Ghana am 23. Juni in Johannesburg statt.