strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp12392820_MJS6UVVING/www/wm2014/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 24.

Elfenbeinküste

Mannschaftsinfos

Die Elefanten

Spitzname der Nationalmannschaft der Elfenbeinküste: Les Éléphants (= Die Elefanten).

Länderinfos

von: www.hanisauLand.de

Yamoussoukro heißt die Hauptstadt dieses westafrikanischen Landes, das etwas kleiner als Deutschland ist. Die fast 19 Millionen Einwohner gliedern sich in mehr als 60 unterschiedliche Völker, die alle ihre eigenen Sprachen haben. Die Elfenbeinküste war bis 1960 französische Kolonie und wegen der sprachlichen Vielfalt hat man Französisch als offizielle Sprache beibehalten. Abidjan, das im Süden an der Küste liegt, ist mit 3,5 Millionen Einwohnern und einem wichtigen Hafen die größte Stadt des Landes.

Nach innenpolitischen Krisen geht es heute wieder aufwärts

Wegen innenpolitischer Krisen kam es seit 1999 zu Aufständen. Die UNO schickte Blauhelmsoldaten ins Land, um die internen Kämpfe zu beenden. 2007 wurde ein Friedensvertrag geschlossen und seitdem geht es wieder aufwärts.

Da das Land nahe am Äquator liegt, ist es dort ziemlich warm, der Jahresdurchschnitt liegt bei 28 Grad Celsius plus.

Die Elfenbeinküste ist weltgrößter Kakaoproduzent. Da in neuerer Zeit auch Erdöl gefunden hat, verdient das Land mehr am Öl als am  Kakao.  Ein weiteres wichtiges Exportprodukt ist Kaffee.

 Die „Elefanten“ haben sich viel vorgenommen

Schon 2006 qualifizierte sich die Elfenbeinnüsse für die Fußballweltmeisterschaft, schied aber nach Niederlagen gegen Argentinien und den Niederlanden  bereits in der Vorrunde aus. Pech hatte die Mannschaft, deren Spitzname „die Elefanten“ ist, auch bei der Afrikameisterschaft im Frühjahr 2010. Das Turnier musste sie im Viertelfinale nach der Niederlage gegen Algerien verlassen.