strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp12392820_MJS6UVVING/www/wm2014/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 24.

Ecuador

Mannschaftsinfos

La Tri, von Kidsville

Die Spieler der ecuadorianischen Nationalmannschaft tragen üblicherweise gelbe Trikots, blaue Hosen und rote Stutzen, genau wie in ihrer Nationalflagge. Daher werden sie auch "La Tri" genannt, die Abkürzung von La Tricolor, die Dreifarbige.

Länderinfos

von HanisauLand

Ecuador ist ein Land im Westen von Südamerika und liegt auf der Höhe des Äquators. Daher kommt auch sein Name. Nachbarländer sind Kolumbien und Peru. Im Westen begrenzt der Pazifische Ozean Ecuador. Die Landschaft ist vielfältig: fruchtbare Küstenebenen, die hohen Anden mit ihrem Bergklima und schließlich dichter, heiß-feuchter Amazonas-Regenwald im Osten. Die meisten Ecuadorianer/innen wohnen in der Küstenebene und in den Anden. Der Regenwald ist meist die Heimat indigenen Völker (Ureinwohner) Ecuadors.

Demokratie mit alter Hauptstadt

Ecuador ist eine Präsidialdemokratie. Das Staatsoberhaupt, also der Präsident des Landes, ist gleichzeitig auch der Regierungschef. Er oder sie wird vom Volk direkt gewählt. Der Sitz der Regierung ist in Quito, der Hauptstadt des Landes. Quito liegt in den Anden auf über 2.800 Metern Höhe und ist von Vulkanen umgeben. Quito ist sehr alt und war schon zur Zeit der Inkas eine Hauptstadt. Im 16. Jahrhundert haben die Spanier die Stadt erobert. Bis zu seiner Unabhängigkeit 1822 war Ecuador eine spanische Kolonie.

Viele arme Familien

Wichtige Aufgaben der Politikerinnen und Politiker sind die Bekämpfung der Armut und die Verbesserung des Bildungssystems. Wegen der Armut müssen viele Kinder und Jugendliche arbeiten gehen, um ihre Familien zu unterstützen. Für die Schule bleibt den Kindern dann wenig Zeit übrig. Außerdem sind Schulen in den ländlichen Gebieten selten. Dort ist das Radio das wichtigste Medium. Hunderte lokale Radiosender informieren die Ecuadorianerinnen und Ecuadorianer.

Öl und Bananen

Ein wichtiger Wirtschaftszweig ist die Erdölproduktion. Das Klima lässt Pflanzen sehr gut wachsen, und so sind Bananen ein sehr wichtiges Handelsgut. Ecuador produziert und exportiert auch Kaffee, Kakao, Schnittblumen und Fisch. Nach vielen wirtschaftlichen Krisen und einer sehr hohen Inflation wurde im Jahr 2000 die eigene Währung abgeschafft. Seitdem bezahlen die Menschen mit der Währung der USA, dem US-Dollar.

Berühmte und geschützte Inselgruppe

Die Bergwelt der Anden ist durch den Zusammenprall zweier Erdplatten entstanden. Die Region gehört deswegen zum sogenannten "Pazifischen Feuerring". Der heißt so, da sich hier viele Vulkane befinden, die teilweise noch aktiv sind. Viele Berge sind über 5.000 Meter hoch. In Ecuador kann man Tapire, Pumas, viele Affenarten, Jaguare, mehr als 1500 Vogelarten, darunter alleine 130 verschiedene Kolibriarten, beobachten. Etwa 1000 Kilometer vom Festland entfernt liegen die zu Ecuador gehörenden Galápagos-Inseln. Hier konnten sich Tierarten entwickeln, die es sonst nirgends auf der Welt gibt- zum Beispiel Riesenschildkröten, Meerechsen, Robben- und Vogelarten. Wegen ihrer einmaligen Tier- und Pflanzenwelt gehören die Inseln zum UNESCO-Weltnaturerbe und sind geschützt.

Speisen und Sport

Eine traditionelle Speise namens "Cuy" ist für uns sehr ungewöhnlich. Denn es handelt sich dabei um gebratenes Meerschweinchen. Bei der ländlichen Bevölkerung ist dies eine ganz normale Speise. Zu Allerseelen bereiten viele Menschen zum Gedenken an die Verstorbenen eine dunkelrote Süßspeise aus Früchten und Maismehl namens Colada Morada zu. Fußball ist der Lieblingssport vieler Ecuadorianer. Beliebt ist auch Ecuavolley, eine besondere ecuadorianische Volleyballart.