strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp12392820_MJS6UVVING/www/wm2014/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 24.

Thomas Müller sorgt für WM-Jubel


Bild: Michael Kranewitter, Wikimedia, CC BY 3.0 AT

Mit einem super Ergebnis ist Deutschland in die Fußball-WM gestartet. Gegen Portugal gelang ein überragendes 4:0. Drei der Tore erzielte Thomas Müller.

Erstes WM-Wochenende geschafft

Brasilien gegen Kroatien = gelb gegen rotweiß. Foto: Don Simon; Wikipedia; CC BY 3.0

In Brasilien kommt die WM ins Rollen. Nach der Eröffnungsfeier eröffnete Gastgeber Brasilien das Turnier. In ihrem ersten Spiel besiegten die Brasilianer Kroatien mit 3:1. Allerdings half der Schiedsrichter ein bisschen mit. Er schenkte den Brasilianern einen Elfmeter. Brasilien gehört neben Argentinien, Spanien und Deutschland zu den Favoriten des Turniers.

Ab heute rollt "Brazuca"

ИЛЬЯ ХОХЛОВ; Wikipedia; CC BY-SA 3.0

Wenn heute abend die Fußball-Weltmeisterschaft beginnt, schlägt die Stunde von "Brazuca". So heißt der Ball, der eigens für die WM entwickelt wurde. Er hat geschwungene Linien in den brasilianischen Nationalfarben. Bei jedem Spiel wird auf dem verwendeten Ball noch aufgedruckt, welche Mannschaften gegeneinander angetreten sind und wo das Spiel wann stattfand.

Die Himmelsstürmer von Cerro Corá

Foto: Florian Kopp

In den Favelas Rio de Janeiros fehlt es an allem, auch an Freizeit- und Bildungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche. SERUA holt Heranwachsende von der Straße – und macht sie stark.

Der Sportplatz von Cerro Corá ist nichts Besonderes: 20 mal 40 Meter Spielfläche aus Beton. Dahinter eine kleine Grünfläche. Doch es ist der einzige öffentliche Raum in der Favela Cerro Corá in Rio de Janeiro. Die von Brot für die Welt unterstützte Organisation SERUA, die sich der Heranwachsenden aus den Favelas annimmt, veranstaltet hier ein Fußballturnier.

Häkchen gegen Streifen = viel Geld

Markentreue bei der deutschen Nationalmannschaft; Bundesarchiv183-N0716-0314, CC-BY-SA-3.0-de

Wenn die besten Fußballmannschaften der Welt in Brasilien zusammenkommen, geht es nicht nur um den Kampf auf dem Spielfeld und um den Pokal. Es geht auch um Geld - und zwar vor allem für die Firmen, die die Teams ausstatten. Sie stecken Millionen in die Ausrüstung der Spieler und Betreuer und hoffen, dass sich diese Ausgaben lohnen.

Fußball-WM 2014 findet im Winter statt

Wie schon vor vier Jahren findet auch die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 im Winter statt. Im Winter? Ja, ebenso wie Südafrika liegt nämlich auch Brasilien auf der Südhalbkugel der Erde - zumindest gilt das für alle Spielorte. Nur ein kleiner Teil im Norden Brasiliens liegt auf der Nordhalbkugel. Vom Winter wie wir ihn kennen wird man natürlich nicht viel merken, denn aufgrund der Nähe zum Äquator ist das Wetter in Brasilien viel wärmer als bei uns und Sommer und Winter unterscheiden sich in den Temperaturen nicht so sehr wie bei uns in Deutschland. Schnee ist in Brasilien äußerst selten.